Archiv.

Fünftes erfolgreiches Mentoring-Jahr | 16. Januar 2020

Wer gut verankert im Berufsleben steht und ein breites Fach- und Beziehungsnetzwerk über das eigene Unternehmen hinaus besitzt, kann eine ideale Mentorin bzw. ein idealer Mentor für Stellensuchende sein. // Weiterlesen
Wer gut verankert im Berufsleben steht und ein breites Fach- und Beziehungsnetzwerk über das eigene Unternehmen hinaus besitzt, kann eine ideale Mentorin bzw. ein idealer Mentor für Stellensuchende sein. Insbesondere für jene Menschen, deren Wiedereinstieg mehr Zeit in Anspruch nimmt und denen deshalb Erfahrung, neue Kontakte und der Zugang zu Stellen, die nicht ausgeschrieben werden, nennenswerte Vorteile bei der Stellensuche bieten.

Das AWA hat deshalb 2015 das Mentoring Programm des Kantons Zürich lanciert, das sich spezifisch an stellensuchende Fachkräfte 45plus und Hochqualifizierte wendet. Das Programm und damit vor allem die Stellensuchenden profitieren vom freiwilligen Engagement der rund 400 Mentorinnen und Mentoren. Sie beraten Mentees bei deren Positionierung auf dem Arbeitsmarkt und bezüglich ihrer Bewerbungsstrategie, unterstützen sie beim Ausbau eines berufs- oder branchenrelevanten Netzwerks und lassen dabei ihre persönliche Führungs- und Facherfahrung einfliessen. Dies vollzieht sich im Verlauf von drei Monaten mittels vier Kontakten. Initiiert wird die Teilnahme der Mentees durch das jeweilig zuständige RAV. // Schliessen

Zürcher Wirtschaftsmonitoring Dezember 2019 | 6. Januar 2020

Produzieren, konsumieren, entsorgen: Das Prinzip der linearen Wirtschaft stösst an Grenzen. In der Kreislaufwirtschaft sind Langlebigkeit und Reparaturfähigkeit der Produkte zentrale Elemente. Eine noch kleine, aber wachsende Anzahl an Cleantech-Betrieben arbeitet nach diesem Ansatz. // Weiterlesen
Produzieren, konsumieren, entsorgen: Das Prinzip der linearen Wirtschaft stösst an Grenzen. In der Kreislaufwirtschaft sind Langlebigkeit und Reparaturfähigkeit der Produkte zentrale Elemente. Eine noch kleine, aber wachsende Anzahl an Cleantech-Betrieben arbeitet nach diesem Ansatz. Lesen Sie mehr zum Thema Kreislaufwirtschaft im Spezialthema.

Die Konjunktur in den Zürcher Industriebranchen hat sich abgekühlt, die Dienstleistungsbranchen expandieren weiter. Die Aussichten für die kommenden Monate bleiben verhalten. Die volkswirtschaftlichen Analysen zu Zürich, zur Schweiz und zum Ausland finden Sie in der aktuellen Ausgabe.

Zürcher Wirtschaftsmonitoring 04/19 // Schliessen

Zürcher Wirtschaftsmonitoring September 2019 | 3. Oktober 2019

In Zürich hat sich aufgrund eines gründerfreundlichen Umfeldes und Bildungsinstitutionen mit internationaler Ausstrahlung ein attraktives Ökosystem für Jungunternehmen entwickelt. Lesen Sie mehr zum Thema Gründungsstandort Zürich. // Weiterlesen
In Zürich hat sich aufgrund eines gründerfreundlichen Umfeldes und Bildungsinstitutionen mit internationaler Ausstrahlung ein attraktives Ökosystem für Jungunternehmen entwickelt. Lesen Sie mehr zum Thema Gründungsstandort Zürich im Spezialthema.

Weiterhin vermeldet die Mehrheit der Branchen für die Sommermonate eine verbesserte Geschäftslage im Vergleich zum Frühjahr. Die volkswirtschaftlichen Analysen zu Zürich, zur Schweiz und zum Ausland finden Sie ebenfalls in der aktuellen Ausgabe des Zürcher Wirtschaftsmonitorings.

Zürcher Wirtschaftsmonitoring 03/19 // Schliessen

Zürcher Wirtschaftsmonitoring Juni 2019 | 5. Juli 2019

Aufgrund eines Erdöl-Versorgungsengpasses im Winter 1973 wurden im Kanton Zürich autofreie Sonntage eingeführt. Das Zürcher Wirtschaftsmonitoring zeigt in seinem Spezialthema auf, wie die wirtschaftliche Landesversorgung heute auf Engpässe vorbereitet ist. // Weiterlesen
Aufgrund eines Erdöl-Versorgungsengpasses im Winter 1973 wurden im Kanton Zürich autofreie Sonntage eingeführt. Das Zürcher Wirtschaftsmonitoring zeigt in seinem Spezialthema auf, wie die wirtschaftliche Landesversorgung heute auf Engpässe vorbereitet ist.

Die Zürcher Wirtschaft ist geprägt von Dienstleistungsbranchen. Neben einem Fokus auf diese Branchen finden Sie in der aktuellen Ausgabe wie gewohnt weitere volkswirtschaftliche Analysen zu Zürich, zur Schweiz und zum Ausland.

Zürcher Wirtschaftsmonitoring 02/19 // Schliessen

«Durch das Mentoring-Programm habe ich die richtigen Impulse für die erfolgreiche Jobsuche erhalten.» | 10. April 2019

Simone Oesch, Head of Partner Management, SAP (Schweiz) AG, ehemalige Mentee

Mario Frei, Projektleiter Mentoring, im Gespräch mit Eduardo Stahel, Head of Supply Chain Software, Swisscom (Schweiz) AG (Mentor) und Simone Oesch, Head of Partner Management, SAP (Schweiz) AG (ehemalige Mentee).
// Weiterlesen
Simone Oesch, Head of Partner Management, SAP (Schweiz) AG, ehemalige Mentee

Mario Frei, Projektleiter Mentoring, im Gespräch mit Eduardo Stahel, Head of Supply Chain Software, Swisscom (Schweiz) AG (Mentor) und Simone Oesch, Head of Partner Management, SAP (Schweiz) AG (ehemalige Mentee).

zum Interview // Schliessen