Archiv.

Der Tößthaler: Mentoring – ein Projekt, das allen dient | 10. Oktober 2015

Der Grundgedanke ist bestechend einfach: Kader- und Fachleute aus der Wirtschaft, die mitten im Berufsleben stehen, stehen sehr gut qualifizierten Stellensuchenden mit Rat zur Seite. // Weiterlesen
Der Grundgedanke ist bestechend einfach: Kader- und Fachleute aus der Wirtschaft, die mitten im Berufsleben stehen, stehen sehr gut qualifizierten Stellensuchenden mit Rat zur Seite.

Zum Artikel im Tössthaler (PDF): 20151012_toesstaler_mentoring_web // Schliessen

RAV des Kantons Zürich mit neuer Mentoring-Website online | 14. September 2015

Anfangs Juli dieses Jahres hat der Kanton Zürich nach einer einjährigen Pilotphase grünes Licht für die Weiterführung und den Ausbau des Mentoring-Programms gegeben. Bereits acht Wochen später ist nun die neue Plattform für das Programm online. // Weiterlesen
Anfangs Juli dieses Jahres hat der Kanton Zürich nach einer einjährigen Pilotphase grünes Licht für die Weiterführung und den Ausbau des Mentoring-Programms gegeben. Bereits zwölf Wochen später ist nun die neue Plattform für das Programm online. Primäres Ziel ist es, neue Mentoren zu finden, die bereit sind, sehr gut qualifizierte und erfahrene Arbeitslose persönlich beratend zu begleiten. Die Plattform ist bewusst weitgehend absenderneutral gehalten, da das Programm auf einer Kooperation des Kantons mit Verbänden, vor allem aber mit den Firmen, aus denen die Mentoren kommen, beruht. Nur dank dieser engen Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Privatwirtschaft ist es möglich, die Brücke zwischen den sehr gut qualifizierten und erfahrenen Stellensuchenden und den entsprechenden Verantwortlichen in den Firmen zu schlagen. // Schliessen

Kanton Zürich: Mentoring – eine arbeitsmarktnahe Dienstleistung | 20. August 2015

Bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) im Kanton Zürich melden sich zunehmend gut qualifizierte Stellensuchende. Diese sind bereits ab 45 bis 50 Jahren immer länger auf Stellensuche als jüngere. // Weiterlesen
Bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) im Kanton Zürich melden sich zunehmend gut qualifizierte Stellensuchende. Diese sind bereits ab 45 bis 50 Jahren immer länger auf Stellensuche als jüngere. Denn vier von fünf offenen Stellen werden gar nie ausgeschrieben und werden meist durch persönliche Kontakte vermittelt.

Die RAV im Kanton Zürich haben auf diese Entwicklung mit einem innovativen Angebot reagiert. Kaderleute, Fachspezialisten und erfahrene Berufsleute sind eingeladen, gut qualifizierte und  erfahrene Arbeitskräfte in ihrem Branchenumfeld bei der Stellensuche zu unterstützen. Dieses Mentoring hilft den Stellensuchenden bei der Strategie zur eigenen Positionierung sowie beim Bearbeiten des Arbeitsmarktes und öffnet ihnen den Zugang zu neuen Netzwerken. Das Mentoring rundet das RAV-Angebot an Beratung sowie an Kursen und Coachings zur Stärkung der Bewerbungskompetenz ab. // Schliessen

SRF 10vor10: FOKUS: Topqualifizierte ohne Job | 7. August 2015

Eine gute Ausbildung ist längst keine Jobgarantie mehr. Denn verlieren Hochqualifizierte ihren Job, ist der Weg zurück in den Arbeitsmarkt extrem schwierig. // Weiterlesen
Eine gute Ausbildung ist längst keine Jobgarantie mehr. Denn verlieren Hochqualifizierte ihren Job, ist der Weg zurück in den Arbeitsmarkt extrem schwierig. Jetzt helfen Mentoren den arbeitslosen Topqualifizierten. Zum Beitrag // Schliessen

Radio SRF 1: RAV vermittelt Coaches | 4. Juli 2015

Im Kanton Zürich ist mehr als jeder zweite Arbeitslose gut ausgebildet. Für sie hat der Kanton Zürich vor einem Jahr ein Pilotprojekt lanciert. // Weiterlesen
Im Kanton Zürich ist mehr als jeder zweite Arbeitslose gut ausgebildet. Für sie hat der Kanton Zürich vor einem Jahr ein Pilotprojekt lanciert. Er sucht Manager und andere erfahrene Berufsleute, die diesen Arbeitslosen bei der Stellensuche helfen. Ein Projekt, das erfolgreich ist. Zum Beitrag // Schliessen